Weiss: Bühne frei


Weiss: Bühne frei

10,00
Preis inkl. MwSt. versandkostenfrei


Reinald Weiß
Bühne frei für eine politische Supervision

Experimente mit Psychodrama und Lehrstücktheater
1985, 190 Seiten, Paperback

Verlagswerbung:
Indem Reinald Weiß die Verknüpfung von Methoden des Psychodranas (Moreno/Blomquist) und des Brecht'schen Lehrstücktheaters darstellt, gelingt es ihm überzeugend herauszuarbeiten, wie emotionales und rationales Lernen in der Supervision verwirklicht werden kann.

E geht um das Selbst-Verständnis der psycho-sozial Tätigen: lassen sich mit Hilfe des Psychodramas ihr Alltag und ihre Interaktionen untersuchen, so liefert Brecht das Mittel, auf der Bühne zugleich die große Methode (Dialektik) einzuführen, also das erkannte nochmals kritisch zu durchleuchten. Das Normale, Selbstverständliche wird ins Rampenlicht gerückt - und damit nicht nur die eigene Subjektivität, sondern auch die institutionellen, sozialpolitischen Gegebenheiten. Das Ergebnis ist die Entwicklung einer konkreten Utopie politisxcher Supervision, ein Lernbaukasten, der zu weiterem Experimentieren anregt und auffordert.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Psychodrama in Organisationen, Antiquarisches, Psychodrama